Nach viel Engagement, Leidenschaft und Energie uns digital zu transformieren sowie eine spannende aber auch aufregende Entwicklungszeit zu erleben, sind wir mit dem Label Digitale DATEV-Kanzlei 2022 belohnt und zertifiziert worden.

Für die einen ist es ein Werkzeug – für uns ist es ein Grund zum Feiern! Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg mit der DATEV und Ihnen.

Kontakt-Formular E-Mail schreiben

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.
01.09.2022

Erbschaftsteuer – Freibeträge

Freibeträge bei Zusammentreffen mehrerer Nacherbschaften

Haben mehrere Erblasser denselben Vorerben und nach dessen Tod denselben Nacherben eingesetzt, steht nach einem Urteil des Bundesfnanzhofs dem Nacherben auf Antrag für alle der Nacherbfolge unterliegenden Erbmassen insgesamt nur ein Freibetrag zu.

Im Streitfall verstarben der Großvater und die Großmutter der Kläger. Die Großeltern hatten die Tante der Kläger als Vorerbin und auf deren Tod u. a. die Kläger als Nacherben eingesetzt. Im ,ahr 0 verstarb die Tante und wurde ih- rerseits u. a. durch die Kläger als Miterben beerbt. Der Vater der Kläger war bereits vor der Vorerbin verstorben. In der Erbschaftsteuererklärung stellten die Kläger Anträge, der Versteuerung der Nacherbfälle ihr Verwandtschaftsverhält- nis zu den Großeltern zugrunde zu legen. Das Finanzamt be- rücksichtigte in den Erbschaftsteuerbescheiden gegenüber den Klägern Freibeträge i. H. v. 400.000 Euro pro Erben.

 

Natürlich ersetzen diese Kurzinformationen der aktuellen Themen keine individuelle Beratung. Sollten Sie Fragen bzgl. der Themen haben oder anderweitig Klärungsbedarf haben, stehen wir Ihnen gern für Beratung im Rahmen der Kanzleiöffnungszeiten oder nach Terminvereinbarung zur Verfügung.

Kontakt

Zurück zur Übersicht

 

 

Kontakt

+49 (0) 911 38408 0 info@steuern-gestalten.de